Alle Fotos wurden mit Nikon Kameras erstellt.

Verwendet wurde die Nikon D850 und die Nikon Z50.

Fototour durch die Urdenbacher Kämpe

Lange war es sehr ruhig im Blog. Meine persönlichen Umstände haben es leider nicht zugelassen mich richtig viel um den Blog und auch um die Fotografie zu kümmern. Das soll sich jetzt wieder ändern mit einer Beschreibung der Fototour durch die Urdenbacher Kämpe.

Blog Eintrag:

Wenn möglich werde ich wieder wöchentlich einen Blog- Eintrag schreiben.

Urdenbacher Kämpe:

 

Beginnen möchte ich diese Woche mit der Urdenbacher Kämpe.

Ich bin regelmäßig in der Kämpe unterwegs, ist es doch nur wenige Minuten mit dem Auto von meinem Wohnort entfernt. Allerdings habe ich lange meine Kamera nicht mitgenommen. Die Motive waren mir zu gleich geworden und mir fehlte einfach die Motivation.

Nachdem ich nun einige Monate nicht mehr dort gewesen bin, hatte ich mich Anfang des Jahres wieder einmal zu einem kurzen Rundweg in der Auenlandschaft entschieden. Allerdings habe auch dieses mal meine Kamera nicht mitgenommen.

Es war Januar und recht kalt. Nur wenige Menschen haben zur frühen Morgenstunde den Weg an den Altrheinarm gefunden. Es war traumhaft…keine Menschen…das Triste der Landschaft…und schon war die Motivation wieder da. So etwas muss doch auch Bildern festgehalten werden. Beim nächsten Mal habe ich direkt meine Kamera mitgenommen. 

Motive gibt es dort genug, dennoch wollte ich nicht irgendetwas fotografieren. Ich hatte mir überlegt ein Motiv zu wählen, dass ich im Laufe des Jahres immer wieder fotografiere und so den Wechsel der Landschaft zeigen kann. Im Laufe des Jahre wird es auch immer mal Erwähnung im Blog erhalten.

In den folgenden Wochen war dann allerdings schon Schluss mit dem Besuch in der Kämpe. Das Hochwasser des Rheins und der steigenden Grundwasserspiegel überflutetet die Wege, sodass kein Durchkommen war. Also hiess es Warten.

Und dann kam doch noch die Zeit wo die Kamera ihren Dienst verrichten konnte. 

Seht euch die Bilder einfach an. Sie sprechen für sich. Auch wenn Auenlandschaften alle etwas ähnlich sind, so ist es doch toll so nah an den Großstädten Köln und Düsseldorf ein so schönes Gebiet zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü